Anti-Jagd-Training

Anti-Jagd-Training Hundeschule Bonn

Den Jagdtrieb des Hundes kontrollieren lernen

Ein leider allzu bekanntes Bild: Der Hund, der eben noch bei Fuß ging, erinnert sich von der Leine losgelassen seiner wölfischen Jagdgene und verschwindet im Unterholz. Während Sie als Hundebesitzer vergessen am Waldrand stehen, beginnt für den Ihren Hund ein riesen Spaß: Immer der Nase nach, geht es auf Spuren und Fährten auf die Suche nach Reh, Kaninchen oder Fuchs. An eine Rückkehr zu Ihnen - gar auf Ruf oder Pfiff - ist für lange Zeit nicht mehr zu denken.

Für Sie als Hundehalter ist das verständlicherweise eine mehr als missliche und zutiefst unangenehme Situation. Denn nicht nur die steten Gewissensbisse und Bilder, dass der eigene Hund ein Kitz gerissen, ein Reh in einen Zaun getrieben oder ein Jungtier von seiner Mutter getrennt haben könnte, sind immer präsent. Auch die dauernde Gefahr, dass der Hund auf die nächste Straße läuft und vor ein Auto rennt, schwingt bei seinen Ausflügen immer mit.

Warum jagt der Hund?


Mit den Augen eines Hundeprofis betrachtet, offenbart ein wildernder Hund (er stellt außerhalb des Einwirkungsbereiches und ohne jede Zugriffsmöglichkeit des Eigentümers dem Wilde nach) vor allem eines: Ein massives Gehorsams-Problem. Der Hund geht unkontrolliert seinen Trieben nach und stellt somit in unser dicht besiedelten Kulturlandschaft eine Gefahr für seine Umwelt dar - und nicht zuletzt für unser Wild.

Dieses Verhalten abzustellen, die Kontrolle über Ihren Hund wieder zu bekommen und wieder gemeinsam mit Ihrem Hund in der Natur unterwegs sein zu können, ist Thema unseres "Anti-Jagd-Trainings". Dabei üben wir an den für Sie bis dahin höchst brisanten Stellen in der Natur: Am Feldrand und im Wald. Wir zeigen Ihnen Wege auf, die Führung Ihres Hundes wieder zu übernehmen und ihn lesen zu lernen.

Antijagdtraining lernen vom Jäger und seinem Hund


Hierbei greifen wir auf einen großen Erfahrungsschatz zurück, denn wir sind selbst Jäger und Jagdhundeführer, deren brauchbaren Jagdhunde schließlich auch nur dann jagen sollen, wenn das gewollt ist. Darüber hinaus sollen sie jederzeit abrufbar sein, wenn die Situation es verlangt.

Da Antijagdtraining beim Hund immer die volle Aufmerksamkeit aller Parteien abverlangen - also vom Hundetrainer ebenso wie vom Hundeführer und seinem Hund - wird der Unterricht ausschließlich als Privatunterricht in Einzelstunden angeboten.

Sie möchten ein Anti-Jagd-Training buchen?


So nehmen Sie Kontakt mit uns auf


0228 / 387 583 34
buero@hs-rolandsbogen.de

Alternativ freuen wir uns auf Ihre Nachricht!














Felder mit (*) sind Pflichtfelder, Felder mit (¹) sind alternativ Pflicht